Eine Rose zum Muttertag

Nortex-Kundinnen erhalten Präsent zum 12. Mai

Neumünster. Einmal ausschlafen lassen, ein leckeres Frühstück, eine lieb gemeinte Aufmerksamkeit: Zum Muttertag am 12. Mai haben hoffentlich viele Frauen ein kleines Dankeschön aus ihrer Umgebung erhalten – einfach dafür, dass sie vieles leisten, vieles möglich machen und auch vieles aushalten als Mütter.

So geschehen auch bei Nortex: Im Modehaus erhielten alle Kundinnen am Vortag eine Rose, verbunden mit einem netten Lächeln und einem erfrischenden Glas Mai-Bowle. Die Frauen freuten sich, viele nahmen die nette Geste gerne an – etwa Hannelore Ziebuhr (r.), die zuvor gemeinsam mit ihrem Mann bei Nortex eingekauft hatte.

In Deutschland wird der Muttertag stets am jeweils zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Die Tradition stammt aus den USA: Dort gilt Anna Marie Jarvis aus West Virginia als Begründerin des Muttertags. Sie lud am 12. Mai 1907, dem Sonntag nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter, zum „Memorial Mothers Day Meeting“ nach Grafton ein.

Im darauf folgenden Jahr erreichte Jarvis, dass allen Müttern eine Andacht gewidmet wurde. Als Symbol ihrer Liebe zu ihrer Mutter ließ sie 500 weiße Nelken vor der Kirche an andere Mütter verteilen.